Drucken

Osmose-Wasser-Filteranlage

Osmose-Wasser-Filteranlage

Osmose-Wasser-Filteranlage

Der Name "Wellness" steht für ein ganzheitliches Konzept von Gesundheit wo Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht sind.

Warum ist Wasser für den Körper so wichtig und ist Osmosewasser das richtige für mich?

Im Kindesalter besteht unser Körper bis zu 75% aus Wasser. Als Erwachsener bleibt der Anteil mit bis zu 65 % weiterhin sehr hoch. Für jedes unserer Organe ist Wasser von essentieller Bedeutung. Beispielsweise fällt uns konzentriertes Denken ohne ausreichende Flüssigkeit schwer, da unser Gehirn zu 90% aus Wasser besteht. Wasser übernimmt in unserem Körper verschiedenste Funktionen: Unter anderem wirkt es reinigend, transportiert Sauerstoff und regelt die Körpertemperatur und den Elektrolythaushalt. All diese Funktionen werden durch reines Trinkwasser sichergestellt. Bei Verunreinigungen im Wasser kann es passieren, dass einzelne Prozesse im Körper nicht mehr reibungslos ablaufen. Deshalb ist sauberes Trinkwasser gerade bei Babys, aber auch für den Erwachsenen sehr wichtig. Osmosewasser kann Ihnen genau das bieten, denn nur durch das Verfahren der Umkehrosmose wird das Trinkwasser nahezu komplett gereinigt und kann bedenkenlos getrunken werden.

Osmosewasser, das ist Ihr Leitungswasser. Einfach. Günstig. Bequem.

Wir Deutschen sind Weltmeister im Mineralwasser trinken. Woche für Woche fahren wir zum Getränkemarkt und decken uns mit aufwändig verpacktem Mineralwasser ein. Was wir jedoch nicht bedenken ist die umweltschädliche Produktion der Plastikflaschen, der hohe Aufwand für Transport und Recycling und die hohen Wasserkosten. Dabei liegt die Lösung auf der Hand. Unser Leitungswasser- es ist einfach, es ist günstig und es ist bequem. Keinen Kistenschleppen mehr, eine Verbesserung des persönlichen CO²-Footprints. Doch warum zögern so viele Deutsche vom Flaschenwasser auf das reine Leitungswasser umzusteigen? Viele befürchten den Geschmack des reinen Leitungswassers und mögliche Verschmutzungen. Der Geschmack unseres Leitungswassers definiert sich häufig erst in unseren meist etwas in die Jahre gekommenen Hausleitungen. Unser Leitungswasser ist zwar laut offiziellen Messungen nahezu frei von Schadstoffen, jedoch wird dies immer im Labor unter sterilen Umständen gemessen und nie mit 5-30 Jahre alten Leitungen. Die meisten Verunreinigungen des Wassers finden erst im Haus selbst statt. Mit einem Wasserfilter für Osmosewasser geben Sie dem Wasser seinen ursprünglichen Geschmack wieder.

100 % sauberes Wasser - das bietet nur Osmosewasser

Umkehrosmose ist die einzige Technologie, die wirklich alle Schadstoffe aus dem Wasser entfernt und ihm seinen naturgegebenen reinen Geschmack verleiht. Das Wasser lagert nicht zuerst wochenlang in Plastikflaschen, sondern wird frisch aus der Leitung gefiltert. Mineralwasser enthält zwar mehr Mineralstoffe, gesünder ist es deshalb allerdings erstmal nicht. Die meisten Mineralstoffe werden laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung sowieso über die feste Nahrung aufgenommen. Wer geschmacklich variieren möchte, dem empfehlen wir eine Mineralisierung des Wassers über unsere Sonvita Kartuschen. Ein schöner Nebeneffekt des Osmosewassers ist sein weicher angenehmer Charakter. Unsere Filter schaffen es den Kalkgehalt auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Das heißt, Sie haben keine Kalkränder mehr im Wasserkocher, keinen Film mehr auf ihrem Tee und ein völlig neues, frisches Geschmackserlebnis. Sei es in Ihrem Kaffee, Tee oder auch einfach für ein Glas frisches Osmosewasser für zwischendurch. Wer einmal Osmosewasser probiert hat, ist begeistert. Der reine und weiche Geschmack überzeugt langfristig.

 

Richtiges Trinken leicht gemacht - 6 Trinktipps

 

icon-blog-genug-trinken1.) Trinken Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser zu trinken. Der individuelle Flüssigkeitsbedarf ist abhängig von Alter und körperlicher Belastung.
 

icon-blog-regelmaessig-trinken

2.) Sorgen Sie für eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr

Trinken Sie regelmäßig und über den ganzen Tag verteilt Wasser. Verspüren Sie Durst, so ist das ein Alarmsignal unseres Körpers. Der Flüssigkeitshaushalt ist bereits aus dem Gleichgewicht geraten.
 

icon-blog-kohlensaere-im-wasser

3.) Vermeiden Sie Kohlensäure im Wasser

Das Wasser für den täglichen Flüssigkeitsbedarf sollte möglichst rein, mineralarm bzw. entmineralisiert sein. Dieses Wasser hat ein besonders hohes Bindunsgvermögen für Stoffe, die wieder aus dem Körper ausgeschieden werden sollen. Kohlensäurehaltiges Wasser ist für den täglichen Genuss weniger geeignet, da dem Körper zusätzlich Säure (Kohlendioxid) zugeführt wird.
 

icon-blog-temperatur

4.) Auf die richtige Temperatur kommt es an

Trinken Sie das Wasser möglichst mit Zimmertemperatur. Ist das Wasser zu kalt, muss der Körper viel Energie aufwenden, um einen Temperaturausgleich zu schaffen. Dabei kommen Sie ins Schwitzen, was zur Folge hat, dass Sie noch mehr trinken sollten.
 

icon-blog-kaffee-tee

5.) Kaffee entzieht Ihrem Körper Wasser

Mit Kaffee und Tee nehmen Sie zwar Flüssigkeit zu sich, doch sind sie aufgrund des Koffeingehaltes nicht als alleinige Durstlöscher am Tag geeignet. Kombinieren Sie Tee oder Kaffee stets mit einem Glas Wasser. Die Italiener machen es bereits vor: Sie servieren bei einer Tasse Espresso stets ein Glas Wasser dazu.
 

icon-blog-im-blick-behalten

6.) Behalten Sie Ihre Getränke immer im Blick

Damit Sie das Trinken nicht vergessen, stellen Sie sich das Glas Wasser stets in Ihren Blickwinkel. So greifen Sie automatisch danach – bevor es zu spät ist und der Durst sich meldet. Ein Trinkprotokoll hilft durch den Tag.
 
 
 
 

Die Vielfalt von Osmosewasser in Privathaushalte

Immer mehr Menschen wünschen ein besonders reines Wasser für Ihr Zuhause. Eine Umkehrosmose Anlage ist dabei der ideale Haushaltshelfer für reines Wasser. So kann das Osmosewasser nicht nur zum Trinken verwendet werden, sondern auch zum Kochen, für Pflanzen, Zubereitung von Babynahrung und vielem mehr.
Die Einsatzmöglichkeiten der Umkehrosmose im Haushalt sind nahezu grenzenlos.

Gastronomie

In der Gastronomie ist der Einsatz von Umkehrosmose Wasserfilter nicht mehr wegzudenken. Es gibt kleinere Umkehrosmose Wasserfilter für Trinkwasser, Kaffee und Tee, aber auch größere Systeme, die eine Spülmaschine mit Reinstwasser versorgen können. Die laufenden Kosten sind sehr gering. Es müssen lediglich die Filter und Membranen im vorgeschriebenen Wechselintervall getauscht werden. Nicht nur der Gast hat Freude einen einem wohlduftendem Kaffee – auch der Gastronom selbst, da die Maschinen durch die Speisung von kalkfreiem Wasser geschont werden.

Industrie

Die Umkehrosmose-Technologie wird in der Getränkeindustrie hauptsächlich zur Klärung, Fraktionierung und Konzentrierung von Bier, Säften oder Weinen eingesetzt. Sie wird auch benutzt, um die Lebensmittelsicherheit von Produkten zu verbessern, bei denen eine Hitzebehandlung vermieden werden muss. So wird das Prinzip der Umkehrosmose auch bei der Milch- und Käseherstellung eingesetzt.

Medizin

Für das Dialyseverfahren wird ein Wasser von höchster Reinheit benötigt. Zunächst wird das Rohwasser in dem aufwendigen Verfahren der Umkehrosmose gereinigt. Anschließend werden dem hochreinen Wasser bestimmte Salze, Zucker und Puffer wieder kontrolliert zugemischt – abgestimmt auf den Patienten.

Meerwasserentsalzung

Besonders in Küstenregionen ist die Versorgung mit Trinkwasser oft schwierig. Das Wasser ist sehr salzig oder auch von Schadstoffen belastet und muss in einem aufwendigen Verfahren gereinigt werden. Seit den 90er wurde die Umkehrosmose immer weiter entwickelt um sie noch leistungsfähiger zu machen. Das Salzwasser wird durch eine halbdurchlässige Membran gedrückt. Der dafür benötigte Druck liegt zwischen 60 und 80 bar. Das Salzwasser wird von allen Salzen und Schadstoffen gereinigt und kann danach weiter verwertet werden. Das Umkehrosmose-Verfahren zeichnet sich durch einen niedrigen Energiebedarf und geringe Investitionskosten aus.

 

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Neu
Umkehrosmose Tisch-Wasserfilter Aquarella

empf. VK-Preis

299,00 €
289,00 € *
Sie sparen 3 %
Neu
Umkehrosmose Wasserfilter Ultimate PLUS 600

empf. VK-Preis

449,00 €
399,00 € *
Sie sparen 11 %
Neu
Wasserfilter Aquapearl Plus

empf. VK-Preis

209,00 €
199,00 € *
Sie sparen 5 %
Neu
Grande 3in1-Armatur

empf. VK-Preis

159,90 €
149,90 € *
Sie sparen 6 %
Neu
TDS Messgerät

empf. VK-Preis

29,90 €
19,90 € *
Sie sparen 33 %
Neu
Filterset für Osmoseanlage 10"

empf. VK-Preis

39,95 €
29,90 € *
Sie sparen 25 %
Neu
WaterCell Osmose Filteranlage XRS 6

empf. VK-Preis

249,00 €
199,00 € *
Sie sparen 20 %
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Ersatzfilter-Set für Umkehrosmoseanlagen

Ersatzfilter-Set für Umkehrosmoseanlagen

Osmoseanlagen Zubehör für Osmoseanlagen Ersatzfilter & Membrane

Die Filtereinsätze der Umkehrosmoseanlagen sind Verschleißteile und sollten etwa alle 6 bis 12 Monate gewechselt werden. Wann genau die Filter gewechselt werden sollen, hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Je mehr Wasser Sie durch Ihre Umkehrosmoseanlage laufen lassen, umso schneller sollten Sie die Filter wechseln.

Membrane sind das Herzstück der Osmoseanlagen, da hier der Prozess der Umkehrosmose stattfindet. Sie nehmen die durch die Anlage entfernten Partikel und Mikroorganismen vollständig auf und müssen deshalb regelmäßig alle 36 bis 48 Monate ausgewechselt werden.